septemberwespen

.

septemberwespen / bewegungsmelder des
herbstes / das aus den blättern geschlagene
licht gleitet die stämme hinab

ich wurde dir laub / vergorenes grün
du wurdest schweigen / kastanienkettig
mir um den leib gelegt

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lyrik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu septemberwespen

  1. Jörn schreibt:

    Wie immer zum dahinschmelzen…ich kann es nicht anders sagen.

  2. strohpuppe schreibt:

    hallo! habe den Text jetzt schon öfters gelesen. insgesamt klingt er sehr schön, die Bilder spielen gut zusammen. jetzt kommt das „aber“ – das Wort „kastanienkettig“ zerstört meines Erachtens den guten Eindruck vom Gedicht, da es das, was es wohl bedeuten will, nicht klangvoll ausdrücken kann. vielleicht kannst du es anders sagen?
    man könnte das Wort vielleicht auch einfach herausstreichen.
    abgesehen vom „aber“ bisher mein liebstes Gedicht von dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s