( )

mit erdwärts zerfallenden segeln
schlingern die frühlingswracks

in diese krokusruinen
verschleppst du dein herz

du bist der sonnenferne
tränenmast

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lyrik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu ( )

  1. Pingback: Kulturbeutel Nr. 31 : Schmetterlingsgesang

  2. Piccobello schreibt:

    Amazing personal

  3. Deine Dichtkunst

    Zwi-sch-sch-schen
    Klopstocks Taktstock Maßesgab‘
    jugendlichem Schlage und
    Schillers stillerS-angeskunst
    herbstend reifer Tage
    mischen frische n-ie
    bisher vernommende
    mich befrommende
    Töne sich ein:
    der Schalmei
    ätherrein-
    enden
    Götter-
    wein
    .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s